praximum® Datenschutz - praximum®

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf den Nutzer persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

I Für die Datenverarbeitung Verantwortlicher

Der gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist:

Praximum UG (haftungsbeschr.)
Kaulbachstr. 44
80539 München

Geschäftsführer: Dipl. Ing. (FH) Albert Bernardi-Kugler, Diana Bernardi

Telefon:  +49 89 18 16 81
Fax:        +49 89 45 20 76 65
Mail:       info@praximum.com

(im Folgenden: “Anbieter”)

II Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

III Daten bei Besuch der Seite
Die Website des Anbieters kann besucht werden, ohne dass vom Nutzer Angaben zur Person gemacht werden. Bei einem Besuch der Seite des Anbieters werden vom Browser des Nutzers folgende Daten an den Server des Anbieters übermittelt und gespeichert: IP-Adresse des Nutzers, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, abgerufene Datei, Menge der gesendeten Daten, Website, von der die Anforderung kommt, Browsertyp, Sprache und Version der Browsersoftware des Nutzers, Betriebssystem des Nutzers. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse des Anbieters liegt darin, dass diese Daten zur Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der Website des Anbieters und zu deren Optimierung dienen. Diese Daten können vom Anbieter nicht bestimmten Personen zugeordnet werden und werden auch nicht mit Daten aus anderen Datenquellen des Anbieters zusammengeführt.

IV Daten bei Nutzung des Kontaktformulars

Wenn der Nutzer mittels des Online-Formulars im Bereich „Kontakt“ eine Anfrage an den Anbieter richtet, werden Name und E-Mail-Adresse erhoben. Der Nutzer ist bei Übersendung einer Kontakt-Anfrage damit einverstanden, dass der Anbieter ihn über einen der angegebenen Kontaktwege kontaktiert um die Kontakt-Anfrage abzuwickeln. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse des Anbieters ist die unkomplizierte Kommunikation mit dem Kunden hinsichtlich der konkreten Anfrage des Kunden und damit ein guter Kundenservice. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Daten werden getrennt von anderen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert und nach Abwicklung der Anfrage gesperrt.

V Daten bei Einwilligung in den Erhalt von E-Mail-Newslettern

Wenn der Nutzer in den Erhalt eines E-Mail-Newsletters eingewilligt hat, nutzt der Anbieter die angegebene E-Mail-Adresse für die Zusendung von Informationen über das Unternehmen des Anbieters, insbesondere über Themen, die den ärztlichen und zahnärztlichen Praxisalltag betreffen, aber auch über Workshop- und Stammtischtermine. Die angegebene E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Es erfolgt eine Weitergabe an einen Auftragsverarbeiter, der mit der Versendung des Newsletters beauftragt ist.

Der Auftragsverarbeiter, der mit der Versendung beauftragt ist, ist zur Zeit das Unternehmen Newsletter2Go mit Sitz in Berlin. Das Unternehmen newsletter2Go selbst stellt uns folgende Erklärung für unsere Nutzer zur Verfügung:

Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind.

Zur Gewährleistung einer einverständlichen Newsletter-Versendung nutzen wir das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren. Im Zuge dessen lässt sich der potentielle Empfänger in einen Verteiler aufnehmen. Anschließend erhält der Nutzer durch eine Bestätigungs-E-Mail die Möglichkeit, die Anmeldung rechtssicher zu bestätigen. Nur wenn die Bestätigung erfolgt, wird die Adresse aktiv in den Verteiler aufgenommen.

Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote.

Als Newsletter Software wird Newsletter2Go verwendet. Ihre Daten werden dabei an die Newsletter2Go GmbH übermittelt. Newsletter2Go ist es dabei untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke, als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Newsletter2Go ist ein deutscher, zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes ausgewählt wurde.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.newsletter2go.de/informationen-newsletter-empfaenger/

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Abmelden“-Link im Newsletter.

Die datenschutzrechtlichen Maßnahmen unterliegen stets technischen Erneuerungen aus diesem Grund bitten wir Sie, sich über unsere Datenschutzmaßnahmen in regelmäßigen Abständen durch Einsichtnahme in unsere Datenschutzerklärung zu informieren.

 VI Daten bei Nutzung der Online-Buchung über samedi

Der Anbieter ist bei einer Online-Buchung von Terminen über das Tool „Samedi“ nicht der für die Datenverarbeitung Verantwortliche. Für die Nutzung von Samedi gelten die Datenschutzbestimmungen von Samedi https://www.samedi.de/datenschutz-patienten.html.  Der Nutzer muss zur Nutzung der Online-Terminbuchung ein eigenes Profil bei „Samedi“ anlegen. Erst wenn der Nutzer über sein Profil bei Samedi dem Anbieter Daten übermittelt, ist der Anbieter für die ihm übermittelten Daten wieder der für die Datenverarbeitung Verantwortliche. Die von dem Nutzer über Samedi an den Anbieter übermittelten Daten werden von dem Anbieter genutzt, um die gestellte Terminanfrage zu bearbeiten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.

VII Daten bei Hinterlassen eines Kommentars

Wenn der Nutzer mittels des Online-Formulars „Kommentieren“ einen Kommentar zu einem Artikel im Blog abgibt, werden sein Name (auch Angabe eines Pseudonyms möglich) und seine E-Mail-Adresse erhoben. Diese Angaben sind bei Abgabe eines Kommentars verpflichtend.

Der Kommentar wird unter Nennung des vom Nutzer angegebenen Namens veröffentlicht. Die Angabe der E-Mail-Adresse ist notwendig, um den Nutzer ggf. bei Rückfragen zu einem Kommentar oder bei Inanspruchnahme des Anbieters durch einen Dritten wegen des Kommentars kontaktieren zu können. Eine anderweitige Nutzung der E-Mail-Adresse und/oder deren Veröffentlichung erfolgt nicht.

Rechtsgrundlage für die Erhebung der E-Mail-Adresse ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse des Anbieters ist die Kontaktaufnahme mit dem Nutzer wegen der genannten Rückfragen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Daten werden getrennt von anderen personenbezogenen Daten der Nutzer verarbeitet.

VIII Verwendung von Cookies

Die Internetseiten des Anbieters verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Die Cookies können beim Aufruf einer Seite an diese übermittelt werden und ermöglichen somit eine Zuordnung des Nutzers. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Folgende Arten von Cookies werden auf der Seite des Anbieters genutzt:

  • Transiente Cookies: Diese Cookies werden automatisch gelöscht, wenn der Nutzer seinen Browser schließt.
  • Persistente Cookies: diese werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die je nach Cookie unterschiedlich sein kann.

Es ist jederzeit möglich der Setzung von Cookies durch entsprechende Änderung der Einstellung im Internetbrowser zu wiedersprechen. Gesetze Cookies können durch Einstellung im Browser des Nutzers gelöscht werden. Es wird darauf hingewiesen, dass bei Deaktivierung von Cookies möglicherweise nicht alle Funktionen der Internetseite des Anbieters vollumfänglich genutzt werden können.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse des Anbieters liegt darin, einen nutzerfreundliche und effektiv zu bedienende Website anzubieten.

IX Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der Anbieter verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur solange, wie dies zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, soweit dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der für die Verarbeitung verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Sobald der Speicherungszweck entfällt oder eine durch die genannten Vorschriften vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig gelöscht.

X Rechte des Nutzers

Der Nutzer hat gegenüber dem Anbieterfolgende Rechte hinsichtlich der ihn betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit.

Der Nutzer hat zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten durch den Anbieter zu beschweren.

XI Widerrufsrecht des Nutzers bei Einwilligung

Wenn der Nutzer eine Einwilligung zur Verarbeitung seiner Daten durch den Anbieter erteilt hat, kann er diese jederzeit gegenüber dem Anbieter widerrufen

XII Google Analytics

Auf dieser Website nutzt der Anbieter Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet ebenfalls sog. „Cookies“, Textdateien, die auf dem Endgerät des Nutzers (PC, Mobil, Tablet, etc.) gespeichert werden. Diese Cookies ermöglichen eine Analyse der Websitenutzung des Nutzers. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Nutzung der Website durch den Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und garantiert dadurch die Einhaltung europäischen Datenschutzrechts (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active). Durch ein IP-Anonymisierungs-Tool auf der Website des Anbieters wird die IP-Adresse des Nutzers von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor Übermittlung in die USA gekürzt.

Im Auftrag des Anbieters dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch den Nutzer auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Anbieter zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Der Nutzer kann die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung seiner Browser-Software verhindern; in diesem Fall können aber gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der Website des Anbieters vollumfänglich genutzt werden.

Es ist möglich, der Erhebung und der Nutzung der IP-Adresse durch Google Analytics mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Dies kann durch ein spezielles Programm erfolgen, welches für den Webbrowser des Nutzers installiert werden kann. Weitere Informationen: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse des Anbieters liegt darin, einen nutzerfreundliche Website anzubieten und die Inhalte der Seite einem möglichst großen Publikum zuzuführen.

XIII Twitter Plug-in

Auf den Seiten des Anbieters sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion „Re-Tweet“ (erkennbar an dem Zeichen mit dem blauen Vogel auf weißem Grund). Twitter ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und garantiert dadurch die Einhaltung europäischen Datenschutzrechts (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active).

Wenn ein Nutzer die Seite des Anbieters aufruft, baut sein Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Twitter auf. Der Anbieter hat keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Twitter mit Hilfe des Plugins erhebt. Nach Kenntnis des Anbieters wird an Twitter die IP-Adresse des Nutzers und die URL der jeweiligen Webseite übermittelt, aber nicht für andere Zwecke, als die Darstellung des Buttons genutzt. Weitere Informationen hierzu finden sich in der Datenschutzerklärung von Twitter unter https://twitter.com/personalization.

Wenn der Nutzer einen Java-Script-Blocker installiert hat, werden keine Daten an Twitter übermittelt.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse des Anbieters liegt darin, einen nutzerfreundliche Website anzubieten und die Inhalte der Seite einem möglichst großen Publikum zuzuführen.

XIV Google Plus – Plugin

Auf den Seiten des Anbieters wird der „+1“-Button des sozialen Netzwerkes Google Plus genutzt, das von der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA94043, United States betrieben wird. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und garantiert dadurch die Einhaltung europäischen Datenschutzrechts (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active)

Wenn ein Nutzer die Seite des Anbieters aufruft, baut sein Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Google auf. Der Anbieter hat keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Google mit Hilfe des Plugins erhebt. Nach Kenntnis des Anbieters wird an Google die IP-Adresse des Nutzers und die URL der jeweiligen Webseite übermittelt.

Weitere Informationen hierzu finden sich in der Datenschutzerklärung von Google unter http://www.google.com/intl/de/+/policy/+1button.html.

Wenn der Nutzer einen Java-Script-Blocker installiert hat, werden keine Daten an Google übermittelt.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse des Anbieters liegt darin, einen nutzerfreundliche Website anzubieten und die Inhalte der Seite einem möglichst großen Publikum zuzuführen.