Month

März 2014

Personal – Praxisdünger oder Sand im Getriebe (Teil4)

ALEA JACTA EST | LASST UNS DIE SPIELE BEGINNEN (erschienen in NZB 3/2014, S. 34 ff., Autorinnen: Diana Bernardi und Rechtsanwältin Melanie Neumann) Geschafft, Praxis hat sich wacker geschlagen. Es wurde das AGG beherzigt, nach Stärken und Talenten, passend zu den bestehenden Teamrollen und mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen eine(e) neue(r) Mitarbeiter(in) ausgewählt. Arbeitsvertrag, bestenfalls individuell nach dem Entwurf der Kammern erarbeitet, nach bestem Wissen und Gewissen ausgefüllt und unterschrieben. Jetzt darf in Jubel ausgebrochen und der ganze Bewerbungs-Papierkram...
Mehr

Ordnung im Kopfchaos

Mind Mapping im Praxisalltag Sie kennen das? Pling! Eine Idee. Pling, pling! Da kommt was dazu. Pling, pling, pling …. manchmal ist es wie ein Feuerwerk. In unserem Kopf kommt es zu einem kleinen Chaos. Ein anderes Mal hat man noch gar keine richtige Vorstellung zu einem Ziel – in meinem Beispiel das der Praxisgründung – und muss sich im Vorfeld mit vielen Dingen auseinander setzen. Da kann es auch feuerwerken, es kann aber auch...
Mehr

Wie bringe ich meine Praxis weiter

Hatte ich nicht in einem der letzten Artikel aufgefordert einen – fiktiven! – Bankraub zu planen? Wahrscheinlich hielten Sie mich für seltsam bis meschugge – oder dachten, ich wüsste, wie es Ihnen finanziell ergehe ;-) Nein, ein Bankraub ist keine Lösung. Und weil es vielleicht auch nicht so geschickt ist gerade dieses Thema zu stilisieren, achtet Frau auf die Menschen mit geistigen Einschränkungen, die Spaß nicht von Ernst unterscheiden können, gleichwohl es genügend Anschauungsmaterial im...
Mehr