praximum® Wie bringe ich meine Praxis weiter | praximum®

In der Praxisberatung für Arzt- und Zahnarztpraxis zählt die Strategie.
11 März 2014

Wie bringe ich meine Praxis weiter

Hatte ich nicht in einem der letzten Artikel aufgefordert einen – fiktiven! – Bankraub zu planen? Wahrscheinlich hielten Sie mich für seltsam bis meschugge – oder dachten, ich wüsste, wie es Ihnen finanziell ergehe ;-)

Nein, ein Bankraub ist keine Lösung. Und weil es vielleicht auch nicht so geschickt ist gerade dieses Thema zu stilisieren, achtet Frau auf die Menschen mit geistigen Einschränkungen, die Spaß nicht von Ernst unterscheiden können, gleichwohl es genügend Anschauungsmaterial im täglichen Berieselungsbereich gibt. Also wähle ich einfach einen  …. tatatataaaaaa … Postkutschenüberfall!  Üben Sie mit mir anhand dieses Beispiels – hierbei kann nichts passieren, denn es gibt keine Postkutschen mehr – wie man am besten eine Vision mit allem, was dazu gehört, auf Papier bringt. Glauben Sie mir, ein Training zahlt sich aus.

Solch eine Methode wird gerne herangezogen, um festzustellen, ob ein Mensch ein Ziel festzulegen, eine Strategie dazu aufzuzeigen und strukturiert vorzugehen vermag. 

Sie wird gerne von Coaches und Beratern aus vielen Bereichen genutzt, und eben auch von mir. Auch ich durfte dieses Spiel schon mal spielen.  Und es hat mir geholfen.
*tschulidgungnuschel wegen der beiden benannten und so gehassten Berufsgruppen – ich mache es auch wieder gut ;-)

Ich schreibe mal, wie ich es damals beschrieben hatte:

Ich überlege mir, warum will/muss ich eine Postkutsche ausrauben?
Ich will eine schöne Hütte mit Loftcharakter mit Blick auf großes Wasser, in der man arbeiten und wohnen vereint. Gästezimmerbereich (mehrere, weil hab viele Kids und gerne Freunde um mich rum) mit eigenem Badezimmer (hab lange genug mit den Kids ein Badezimmer teilen müssen), ein excellent ausgestattetes großes Musik- und Lesezimmer (Akuphase und/oder McIntosh und Backes und Müller Boxen), eine offene, lichtdurchflutete Galerie als Fotostudio, überhaupt müssen ganz viele bodenhohe Fensterfronten aufs Wasser zeigen. Und einen gaaanz großen Kamin. Und `ne offene Küche mit Kücheninsel, dann koch ich auch wieder  -> LEITBILD/VISION

Das heißt, ich brauche eine Postkutsche mit einer riesen Kiste voller Goldmünzen und ne Mütze mit Gucklöchern – oder noch 1000 Kunden 

  1. POSTKUTSCHENRAUB  -> DAS ZIEL
  2. ANALYSE
    Transportiert die Postkutsche soviel Gold wie ich benötige?
    Wann fährt sie auf welcher Route?
    Wie sehen die Sicherheitsvorkehrungen aus?

    Wie schnell fährt sie? 
    Wie viele Cowboys begleiten sie?
  3. STRATEGIE
    Hirn, Kreativität und KnowHow einen, damit es der Coup des Jahrtausends wird!
  4. KONZEPT
    KnowHow aneignen
    schnelle Pferde besorgen
    Helfer
    Satteltaschen 
    Fluchtplan 
    Versteck für die Goldmünzen
    Überfalltag
  5. TAKTIK
    Bücher über Postkutschenaufbau, Geschwindigkeit von Pferden und Ausstattung der Postkutschenfahrer mit oder ohne Sheriffs besorgen und studieren
    Pferde kaufen
    Leute wählen, testen, anheuern
    Spezialsattel extra für Postkutschenüberfälle besorgen
    passendes Werkzeug für die Kiste und die Taschen in mehreren weit auseinander liegenden Geschäften kaufen
    Fluchtplan ausklügeln, mit allen Eventualitäten

    genaue Buddelstelle für das Gold wählen und markieren
    Tag wählen
  6. POSTKUTSCHENÜBERFALL
    ich muss es tun, damit ich meiner Vision näher komme!