praximum® Februar 2014 | praximum®
Month

Februar 2014

Personal – Praxisdünger oder Sand im Getriebe (Teil 3)

Das Bewerbungsgespräch (Teil 3 einer vierteiligen Serie rund um Personalakquise) (erschienen in NZB 3/2014, S. 35 ff., Autorinnen: Diana Bernardi und Rechtsanwältin Melanie Neumann: Personalsuche Teil 3 aus NZB_03_2014) Wie süss ist alles erste Kennenlernen! Du lebst so lange nur, als du entdeckst.                         (Christian Morgenstern) Jedes Date braucht gute Vorbereitung So ist es immer. Auch bei Bewerbungsgesprächen. Und es gilt sowohl für den Bewerber als auch den Praxisinhaber...
Mehr

Diss mich, ich bin eine Beschwerde

Heutzutage gibt es für alles ein Management. Ob im Haushalt, in der Freizeit, in der Schule oder Studium, oder aber im Job.  Der Begriff kommt aus dem englischen und leitet sich von „to manage“ ab, was so viel heißt wie „etwas bewältigen“. Ja, tagtäglich bewältigen wir mehr oder weniger mannigfaltige Themenbereiche. Ich möchte mich heute mal dem klangvollen BESCHWERDEMANAGEMENT widmen, welches uns in vielen Bereichen unseres Alltags nicht begegnet. Und somit leider auch nicht so...
Mehr

Ich bin (Zahn)Arzt – und kein Unternehmer

Das Mantra des (Zahn)Mediziners „Drei Gesichter hat der Arzt; das eines Engels, wenn er um Rat gebeten wird; das eines Gottes gar, wenn er hilft; das eines entsetzlichen und schrecklichen Satans aber, sobald er sein Honorar einfordert“ Euricus Cordus, 16. Jhdt. Schon im 16. Jhd. wagten sich Ärzte gegen Bezahlung ihre Dienstleistung feil zu bieten. Wieso haben im 21. Jhd. also immer noch so viele Menschen dieser Gruppe ein Problem damit? Vor allem, wenn es...
Mehr