praximum® Webbasierte Arztsoftware - warum, wieso, weshalb | praximum®

webbasierte arztsoftware
20 Juli 2017

Webbasierte Arztsoftware – warum, wieso, weshalb

Ja! Ich habe es wieder getan: ich habe mich mit neuen Produkten auf dem Markt auseinander gesetzt, die Ihnen in der Praxis eine ordentliche Basis bieten sollen zum frustfreien Arbeiten. Sie kennen das ja: Im Supermarkt schauen Sie eher nach Produkten mit einer frustfreien Verpackung,  damit Sie zuhause nicht minutenlang kämpfen müssen,  bis Sie an das heran kommen, was Sie eigentlich haben wollen.
Bei den Arzt- und Zahnarztverwaltungsprogrammen scheint es umgekehrt zu sein. Da verspricht die Verpackung mehr als der Inhalt. Aus Gründen, die ich im Laufe des Artikels genauer beschreiben werde, befasse ich mich schon länger mit diesem Gedanken: wann gibt es denn endlich eine zeitgemäße webbasierte Arztsoftware?

Gefunden

Es gibt sie! Sie ist schon da! Unspektakulär wird sie ohne großen Medienhype an die Praxen gebracht: RED Medical von der RED Medical Systems GmbH aus Starnberg.

Ich durfte Sie mir anschauen – für einen Kunden, der “nur“ noch privatärztlich als Operateur unterwegs ist, und für den die gängigen Programme bei 2 halben Tagen Sprechstunde mit max. 8 Patienten einfach extrem oversized wären. Klar will er patientengerecht dokumentieren. Klar will er abrechnen. Klar will er Fotodokumentation betreiben. Klar will er externe Befunde/Berichte von den Kollegen mit in der Patientenakte ablegen. Aber bitte schön: Der Aufwand bei Anschaffung/Wartung des eigenen Notebooks und die Verknüpfung an die Klinik, in der er operativ tätig ist, soll im Verhältnis zur Arbeit stehen.

Für diesen Fall im Speziellen schien mir eine webbasierte Arztsoftware die beste Lösung zu sein.

Was ist eine webbasierte Arztsoftware

Etwas wunderbar Zukunftsträchtiges. Im Zeitalter von Smartphones, Tablets und den dazu passenden „Apps“ sollten wir auch von einer Arztsoftware erwarten können, dass Sie von überall einfach erreichbar ist und somit kompatibel mit Arbeitsabläufen, die auch mal außerhalb der Praxismauern stattfinden können.

Also, was bedeutet denn nun „webbasiert“ eigentlich? Viele von Ihnen arbeiten in den Praxen mit Programmen, die auch im Browser aufgehen.
(Zur Erinnerung: Browser sind Programme wie Internet Explorer, Firefox, Google Chrome, Safari etc.)
So z.B. der CGM Organizer Plus (QM Programm). Bei solchen Programmen wird der Browser aber nur als Anwendungsoberfläche genutzt.
Webbasierte Programme sind Programme, deren Daten auf Servern gespeichert werden, die sich in einem Rechenzentrum befinden. Administratoren überwachen permanent die Server und kümmern sich um die Updates, eben auch die Programm-Updates. Und ach wie schön, auch um die Datensicherung wird sich gekümmert. Selbstverständlich gehört auch die Wartung der Server und die Überwachung des Betriebes dazu.
Also, im Grunde genommen übernimmt wer anders all das, wozu Sie zur Zeit mit Ihrer Praxisverwaltungs-Software verdonnert sind. Entweder mit oder ohne externe Unterstützung eines EDV-Betreuers.

Um mit einer webbasierten Arztsoftware arbeiten zu können – und jetzt kommt es – benötigen Sie nur ein Gerät mit einem Internetzugang (entweder PC, Laptop, Tablet oder, wenn die Äugelchen und die Patschefinger noch gut mitspielen, auch nur ein Smartphone!) KEINEN teuren Server. Keine teure Hardware für die Arbeitsplätze. Und weil nur Internetzugang reicht, natürlich auch keine Heimarbeitsplatzlizenzen, komplizierte VPN-Verbindungen, Synchronisationsmodule oder ähnliches.

Wer schon mit samedi arbeitet, weiß, wie so eine Software funktioniert. Aber nun zurück zu RED Medical.

Wie sicher ist eine webbasierte Arztsoftware

Auch für die „Macher“ von RED Medical steht die Sicherheit der Daten an höchster Stelle. Sie wissen um die ärztliche Schweigepflicht. Dass Patientendaten keinem unbefugten Dritten gegenüber offenbart werden dürfen. Also auch nicht den Leuten der RED Medical Systems GmbH.

Wie das funktioniert? Recht einfach: Die Daten werden, bevor sie Ihren Rechner verlassen, so stark mit einem Schlüssel, den nur Sie kennen, verschlüsselt, dass sie gegen alle Zugriffe Unbefugter geschützt sind. Und genau so werden sie dann auch auf den Rechnern im Rechenzentrum gespeichert. Also mit solch einem Datenhackfleisch kann kein anderer etwas anfangen.

Warum solch eine webbasierte Arztsoftware
  • Weil sie im Vergleich zu den bisher üblichen Lizenzmodellen an Arztverwaltungssoftwareprodukten definitiv extrem kostengünstig in der Investition ist.
  • Weil sie kostengünstig in der Wartung ist: Es gibt nur eine Grundgebühr für Updates, Hotline und Hosting – und dann zahlen Sie wie bei der Stromabrechnung auch nur nach Verbrauch! Ja, Sie lesen richtig! Ich habe es mit eigenen Ohren gehört – und kann es, genau so wie Sie auch, hier mit eigenen Augen sehen. Und wenn es mal mehr Patienten werden sollen, als üblich im Quartal, viel mehr – was ja das Unternehmerherz erfreut – dann gilt das Höchstgrenzenprinzip für die Rechnungsstellung. SOFTWARE ALS SERVICE!
  • Weil sie plattformunabhängig ist. Sie können sich wegen des Designs Apple in die Praxis holen. Um Trojaner und Viren zu trotzen, Ubuntu (Linux-System) als Betriebssystem wählen. Oder einfach nach Gusto mischen: Happy Reunion with Windows, MacOs, iOS, Ubuntu ….
  • Weil sie keine Vor-Ort-Einsätze von EDV-Betreuern benötigt.
  • Weil sie sehr einfach und intuitiv zu bedienen ist (und darauf lege ich als Anwenderfreak extrem großen Wert!)
  • Weil es eine wunderbare Rechtesteuerung gibt. Und zwar eine, die auch funktioniert 😉
  • Weil sie schon gleich das Qualitätsmanagement mit seiner Prozesssteuerung so unterstützt, dass weniger Papierwust für das Handbuch übrig bleibt.
  • Weil sie allen Anforderungen an Patientenrechtegesetz, QM, eHealth-Gesetz gerecht wird.
  • Weil sie einfach den Anforderungen einer modernen Arztpraxis gerecht wird.
  • Weil sie komplett unabhängig und werbefrei ist (was übrigens der Gesetzgeber schon lange verlangt)
Interessanter Kostenvergleich von RED Medical

Besuchen Sie einfach mal die Webseite vom RED Medical. Es lohnt, sich dieses Programm mal anzuschauen.

Und wenn Sie mögen, eruieren wir gemeinsam, ob diese webbasierte Arztsoftware für Ihre Praxis, Ihre Bedürfnisse und Ihre Ziele taugt. Für so etwas gibt es das praximum® CoffeeCoaching

Kommentieren